Schlagwort-Archive: Ida Pirstinger

…NACHHER WIRD NICHT(s) WIE VORHER SEIN… – Architektur und Corona

Die IG Architektur beschäftigt sich in einem „Online-Symposium“ diskursiv mit den Folgen durch bzw. nach den coronabedingten Einschränkungen und fragt, was wir von Corona lernen können.

Leben in der dichten Stadt 1 – Wohnen in der dichten Stadt

Was muss (kann) eine Wohnung heute leisten, um das Leben in der dichten Stadt lebenswert zu machen und welche Bedürfnisse müssen außerhalb der Wohnung abgedeckt werden?
Steigt der gesellschaftliche Druck, bessere Städte zu planen und zu bauen, oder wird der Ruf danach bald verhallen?

Es diskutieren Sonja Gasparin-Meyer, Daniel Glaser, Martin Orner, Robert Temel.
Gastgeberin Ida Pirstinger

 

Nächste Themen mit neuen Gästen:
2. Architektur der Verknappung
3. Urbaner Raum
4. …

Diskutiert wird online. Mitdiskutieren ist möglich und willkommen. Die Einladung erfolgt über die Offene Mailingliste der IG Architektur.

Sämtliche Beiträge werden auf dem Youtube-Kanal der IG Architektur veröffentlicht

Bitte zu Tisch #11 der IG Architektur – Endstation Andritz

Postkarte Gruß aus Andritz

Mitte September 2019 brachte die IG Architektur für einen Nachmittag StadtplanerInnen, ArchitektInnen, VertreterInnen der Verwaltung, KammervertreterInnen, PolitikerInnen, weitere ExpertInnen und AndritzerInnen in einer moderierten Dialogveranstaltung miteinander in ein konstruktives Gespräch auf Augenhöhe darüber, ob die vorhandenen Planungsinstrumente den Anforderungen einer wachsenden Großstadt gerecht werden.

Die TeilnehmerInnen wurden namentlich eingeladen.

Ergebnisse der Veranstaltung:
IGA-BzT-11_Summary_2019

bzw. auf der Homepage der IG Architektur.

Mehr Grüße aus Andritz

Projektverantwortlich: Ida Pirstinger
Images: NOW Architektur ZT