Archiv für den Monat: Mai 2020

NACHHER WIRD NICHTs WIE VORHER SEIN…. Urbane Freiräume

 

Bild: Urbs’R’US

Donnerstag, 4. Juni 2020, 15 Uhr
Videodiskussion Online

Im Rahmen der IG Architektur Videodiskussionen spricht Ida Pirstinger mit ihren Gästen über die physischen, sozialen und metaphorischen Freiräume der Stadt.

  • Was muss bzw. kann der öffentliche Raum leisten?
  • Welche Freiräume in räumlicher und sozialer bzw. prozessualer Hinsicht brauchen StadtbewohnerInnen?
  • Wo und wie können durch Krisen wie Corona Impulse gesetzt werden?

Es diskutieren:

Franz Denk, Stadtplaner, Architekt, Wien
Heidrun Primas, Forum Stadtpark Graz – Projekt 168h Graz – Als die Autos die Stadt verließen
Angelika Psenner, Architektin, Universitäsdozentin für Stadtstrukturforschung, TU Wien
Johanna Rolshoven, Kulturanthropologin, Professorin am Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, Uni Graz

Zugangslinks über die Homepage der IG Architektur

…NACHHER WIRD NICHT(s) WIE VORHER SEIN… – Architektur und Corona

Die IG Architektur beschäftigt sich in einem „Online-Symposium“ diskursiv mit den Folgen durch bzw. nach den coronabedingten Einschränkungen und fragt, was wir von Corona lernen können.

Leben in der dichten Stadt 1 – Wohnen in der dichten Stadt

Was muss (kann) eine Wohnung heute leisten, um das Leben in der dichten Stadt lebenswert zu machen und welche Bedürfnisse müssen außerhalb der Wohnung abgedeckt werden?
Steigt der gesellschaftliche Druck, bessere Städte zu planen und zu bauen, oder wird der Ruf danach bald verhallen?

Es diskutieren Sonja Gasparin-Meyer, Daniel Glaser, Martin Orner, Robert Temel.
Gastgeberin Ida Pirstinger

 

Nächste Themen mit neuen Gästen:
2. Architektur der Verknappung
3. Urbaner Raum
4. …

Diskutiert wird online. Mitdiskutieren ist möglich und willkommen. Die Einladung erfolgt über die Offene Mailingliste der IG Architektur.

Sämtliche Beiträge werden auf dem Youtube-Kanal der IG Architektur veröffentlicht