Archiv für den Monat: Juli 2018

Urbs’R’Us – Wir sind die Stadt

Seit November 2017 besteht der gemeinnützige Verein Urbs’R’Us – Wir sind die Stadt.
Seit dem Frühsommer 2018 fällt er durch unkonventionelle Aktionen und Interventionen im öffentlichen Raum auf.

Hintergrund:
Die Stadt ist in erster Linie ein Gemeinwesen und ein Gemeinschaftsprojekt. Der öffentliche Raum gehört allen und darf von allen frei genutzt werden, solange niemand dabei beeinträchtigt wird. Durch zunehmende Kommerzialisierung und Eventisierung unserer Straßen und Plätze gerät diese Selbstverständlichkeit in Vergessenheit. Genau hier hakt Urbs’R’Us ein. Urbs’R’Us probieren aus und zeigen auf, was man im öffentlichen Raum, alles tun kann, zum Teil an ungewöhnlichen, vernachlässigten und vergessenen Orten. Die Aktionen sind meist als harmlose, aber effektvolle „Streiche“ konzipiert, um auf humorvolle Weise zum Nachdenken darüber anzuregen, für wen und wofür öffentlicher Raum eigentlich zur Verfügung steht und zur bewussteren Inanspruchnahme zu animieren. Und alle dürfen mitmachen!
Die Erkenntnisse aus den ersten Aktionen:
Man sollte das viel öfter machen!

Hier kann man sich auf dem laufenden halten und den Newsletter abonnieren:

www.urbs-r-us.org
www.facebook.com/urbsrus
www.instagram.com/urbsrus/urbs-r-us.org